Shiraishi Shigeru

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Shiraishi Shigeru

Beitrag  Shiraishi Shigeru am Mo Jan 26, 2009 12:02 am

Persöhnliche Informationen

Name:
Shiraishi

Vorname:
Shigeru

Kosename:
Moguri no Enjeru (der schwarze Engel)

Alter:
22

Größe:
176

Gewicht:
70

Aussehen:

Familie:
Seine Verwandten sind durch das Britische Empire vernichtet worden oder im Krieg gegen dieses Gefallen. Seine Letzten Verwandten, sein Onkel und seine Tante und seine 7 Jährige Cousine wurden im Shinjuku Getto niedergemzelt.

Abstammung:
Japan

Chakrater

Charakter:
Er ist ruhig und bedacht. Er denkt nach, während er Handelt, führt aber Befehle auch aus, wenn sie ihm zweifelhaft erscheinen, solange er dem Befehlsgeber traut. Er ist abweisend und versucht Emotionale Bindungen zu Meiden. Seine Gefühle versucht er für sich zu behalten, aber er wirkt trotzdem sehr verletzt.

Vorlieben
Er mag Sukyaki und er mag es, wenn er sich Beweisen kann. Er mag es andere zu beschützen und es bereitet ihm in Gewisserweise eine Genugtuung, wenn er bei seinen Aufgaben verletzt wird.

Abneigungen:
Er mag keine Leute, die versuchen in ihm herumzu bohren. Er mag es nicht ausgenutzt zu werden. Er mag es nicht, wenn man eindeutig Wehrlose (wie Kinder) tötet, nur um sie zu töten. Die Britische Regierung (auch wenn er keine Britischen Zivilisten Grundlos töten würde).

Auftreten:
Er wirkt oft traurig, verschlosse aber auch als wäre nicht unbedningt gut Kirschen mit ihm zu Essen.

Fähigkeiten & Ausrüstung

Ausrüstung:
Eine Pistole und ein Katana führt er gerne bei sich. Sonst sachen wie einen Kampfanzug, Kuminukationsgerät, GPS, Handy, den Schlüssel für seinen Knightmare und solche sachen.

Geass:
»Raumkrümmung«:
Dieses Geass erlaubt es dem Anwender das Raum Kontinuum beliebig zu krümmen und verändern.

Fähigkeiten:
Er hat die möglichkeit Entfernungen zu Dehnen, Wurmlöcher zu erschaffen und Dinge zu Teleportieren (eine Abwandlung der Wurmlöcher)

Vorteile:
Er ist in der Lage die Gegebenheiten des Raumes beliebig zu ändern und sich so seinen Vorteil zu erschaffen. Das Menschliche Gehirn ist kaum im stande auf die sich ändernde Gelegenheit zu reagieren, da Entfernungen nicht zwangsweise Stimmen (eine Strcke von mehreren Metern kann in Wahrheit nur wenige Centimeter weit reichen) und die Fähigkeit sich zu teleportieren erlaubt es ihm sich aus Misslichen Lagen zu befreien. Mit Hilde von Wurmlöchern kann er auch gegnerische Projektile "verschwinden" lassen.

Nachteile:
Das Geass bedeutet eine große Körperliche Anstrengung, je nachdem wie oft, lange und intensiv man es anwendet. Bei falscher Anwendung kann es zu tödlichen Verletzungen führen. Wenn er sich eine Strecke im Knighmare teleportiert, ist es vergleichbar als würde er die selbe strecke beim Sportunterricht sprinten. Er kann sich nur in einer geraden Linie Teleportieren (also würde der Geass elemenierer eine Begrenzung für die Entfernung darstellen)

Anwendung:
Er ist auf teleportationen seines Knightmares in einem Radius von 100 Meter spezialisiert und das zurücksenden der Gegnerischen Distanzwaffen, durch ein Warumloch, dass meist vor seinem Knightmare beginnt und in die Entgegengesetzte Richtung endet (die Projektile fliegen also wieder zurück). Jedoch verdoppelt sich die Anstrengung für jedes weitere Ziel und die hälfte der Entfernung (also wenn es für ihn x anstrengend ist, seinen Knightmare 100 Meter weit zu teleportien, wären 2 Knightmares 2x und 3 Knightmares 4x anstrengend. Ebenso würde es ihn für 150 Meter 2x und für 225m 4x Ansrengung kosten, um seinen Knighmare zu teleportieren. Er muss sich auch ein Bild von seinem Ziel machen und von dem Ankunftsbild (er kann sein Ziel beliebig drehen). Die Wurmlöcher sind besonders gefährlich. Er benutzt diese zwar oft als Schild, doch wenn er sie zum Reisen benutzt muss er eine ungefähre Vorstellung von der Entfernung haben und muss aufpassen, sie nicht in einem Objekt enden zu lassen. Die Fähigkeit Entfernungen zu krümmen scheint vergleichsweise Harmlos, doch sorgt sie für Verwirrung. Den Raum zu krümmen kostet ihn relativ wenig anstrengung, jedoch steigert sich die Anstrengung Expotenziell zur Entfernung (1 Meter hat x, 2 Meter haben x², 3 Meter haben x³, etc., jedoch macht die Stauchung oder Dehnung des Raumes kaum einen unterschied, also wären zwei Meter auf einen zu stauchen etwa x²+1, ihn auf 4 Meter zu erweitern x²+2. Es macht keinen unterschied ihn zu dehnen oder zu stauchen)

Fähigkeiten:
Er ist ein Schwertmeister und ein Hervorragender Knigthmare Pilot. Er ist auch ein relativ guter Stratege

Fahrzeug:
Luzifer

Hintergrund

Geschichte: Shigeru wurde in eine große, wohlhabende, Familie hineingebohren. Doch bald begann Britanien mit einem nahezu unaufhaltsamen Eroberungszug. Vor 10 Jahren entschloss sich Shigerus Vater, Nobunaga, in die EU, die eine größere Sicherheit boten als Japan, zu flüchten. An Bord des Flugzeuges befanden sich seine Großeltern Väterlicherseits, da die Eltern seiner Mutter von den berühmten Tokugawa abstammten und ihrem Land nicht die treue versagen wollten, seine Eltern und sein große Schwester und sein kleiner Bruder. Neben diesen noch einige andere Wohlhabene und Einflussreiche Flüchtilinge, die ähnliche Ansichten hatten, einige Flugzeugentführer und C.C.. Kurz nachdem sie den Luftraum der EU erreicht hatten und alle dachten sie wären in Sicherheit, begannen die Flugzeug entführer zu ihren Waffen zu greifen und bedrohten die Passagiere. Nobunaga wollte jedoch seine Familie schützen und setzte sich zur Wehr. Er tötete drei Entführer und verletzte 5 weitere, wurde jedoch dann Angeschossen und zwar schwer, aber nicht tödlich Verwundet. Der damals 12 jährige Shigeru kauerte in einer Ecke, als einer der Entführer ihn endeckte. Da sich C.C. vor ihn warf und die Kugeln abfing überlebte er. Und als C.C. körper auf seinen sank höhrte er ihre Stimme, die ihm einen Packt anbot, der ihn vor die Wahl stellte, entweder zu sterben oder eine Macht zu erlangen, die ihm und den anderen das Leben retten konnte. Er willigte ein und erhielt sein Geass. Doch in diesem Moment wurde das Flugzeug von britischen Kampfhubschraubern angegriffen und stürzte ab. C.C. war die einzige überlebende, da sie nicht sterben konnte und war natürlich sehr sauer, dass der Vertrag so endete. Was sie nicht wusste war, dass Shigeru sein Geass bereits engesetzt hatte und so aus dem FLugzeug entkam. Er landete in Wien, wo der Kampf heftig tobte und sah sich 5 Knightmares gegenüber. Mit seinem Geass jedoch gelang es ihm, in einen Knighmare einzudringen und den Piloten zu töten. Er benutzte sein Geass instinktiv und mit viel Glück, schaltete er 2 weitere aus, bevor sie wussten was geschehen war und er konnte den dritten besiegen, bevor dieser die Waffen wirklich erhoben hatte. Der 4. Jedoch, ein neuer Rekrut, zerstörte seinen Knighmare fast, und die beiden erlebten ein Patt. Doch die Österreicher gewannen und konnten mit den Knighmares viel anfangen. Aufgrund seiner Leistung wurde er zum Knighmare Piloten ausgebildet.
Er trainierte hart und Fleißig und lernte und Kämpfte 5 Jahre lang. Er hatte sich einen Namen gemacht und war ein fähiger Soldat. Da er oft sein Geass benutzte, ohne jemadnen davon zu erzählen, galt er bald als unendlich Schnell. Da es keinen Gab, der mit dem selben Modell, die selbe "Geschwindigkeit" benutzen konnte. Es war auch unglaublich schwer ihn anzuvisieren oder zu treffen. Da er sich in den japanischen Kampfkünsten schulte, unter anderem auch dem Kenjutsu, bekam er eine Sonderanfertigung, die für den Nahkampf gedacht war. Der Donar. Dieser war schwer gepanzert, mit einer mächtigen Klinge und großer Kraft. Jedoch war er schwerfällig und langsam. Shigeru war gezwungen mit diesem Knighmare zu kämpfen, da dies ein Geschenk zu seiner Beförderung war, und musste fast ständig sein Geass einsetzen, wesshalb er bald die kontrolle verlor und es nicht mehr abstellen konnte. Dies machte zwar keinen Unterschied, konnte aber, bei der einen oder anderen Unaufmerksamkeit einfach "losgehen". 2 weitere Jahre Später, Shigeru war 19, kämpfte er gegen den Ritter of 1. Gegen diesen verlor er, auch wenn er einen Hervorragenden Kampf bot, doch sein Knighmare wurde zerstört und er konnte nur noch mit seinem geass fliehen, was ihn offiziell für Tot erklärt hatte.
Er zog nach Japan zurück, da er dort mit seiner Familie weiter leben wollte und froh war, auf diese Weise dem Krieg entkommen zu sein. Er erfuhr das viele seiner Verwandten, unter andrem seine Großeltern, bei der Invasion Japans gefallen waren oder bei späteren Terror akten starben. Er zog zum Bruder seiner Mutter, dessen Frau und deren Tochter, in Shinjuku, da dies die letzten Verwandten waren, die er noch hatte. Er hielt sich von Terorristen und angressiven 11ern fern, um keine Schwierigkeiten zu machen, und trainierte nur im Geheimen sein Geass und seine Kapfkünste. Durch das Training und den Kampf mit dem Ritter of 1, bekam er das Geass auf beiden Augen und hatte wieder die kontrolle darüber.
Doch als er sich in Tokio befand, wo er ein Treffen mit einer "Verehrerin" hatte, wurde Shinjuku angegriffen und seine Verwandten getötet. Selbst seine 7 Jährige Cousine, die niemals jemaden etwas anderes getan hat, als auf den Arm genommen und gedrückt werden zu wollen. Die "Verhrerin war Rakshata, die Herausgefunden hatte, dass er der Held der EU war, der eigentlich verstorben war, und ihm Anbot einen Knightmare für ihn zu fertigen, damit er Tokio als Krieger und Offizier unterstüzen könnte. Er lehnte ab, um seine Familie zu schützen und kehrte nach Shinjuku zurück. Doch als er die Ruinen fand und die Leichen seiner Verwandten und sogar seine Cousine, trieb ihm der Hass tränen in die Augen.
Er kehrte zurück zu Rakshata und bat um den Knitghmare. Nachdem er seine Kampfweise angekündigt hatte, schuf sie für ihn Beowulf, einen Knighmare, der 7. Generation, der im Nahkampf nahezu unschlagbar war, jedoch auf Distanz relativ Nutzlos. Er konnte mit diesem jedoch gut umgehen und forderte das Britische Emperium mehrfach heraus, wobei er nicht ein einziges Mal verlor. Jedoch wurde er von dem Hardronen Blaster der Avalon zerstört. Daraufhin erhielt er Luzifer. Dieser Knighmare brachte ihm seinen spiznamen ein, da er damit alleine über 500 Britische Truppen besiegen konnte.
Diesen Knighmare benutzt er jetzt noch und ist mit ihm sehr zufrieden. Er hat sich mit Rashata den Black Knights angeschlossen und gehöhrte zu jenen, die Zeros wahre identität nicht kannten.


Zuletzt von Shiraishi Shigeru am Mo Jan 26, 2009 6:21 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Shiraishi Shigeru
Admin

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 21.01.09
Alter : 26

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
1000/1000  (1000/1000)
Energie:
900/900  (900/900)
Ausdauer:
100/100  (100/100)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Shiraishi Shigeru

Beitrag  ~Tim Vi Britanie~ am Mo Jan 26, 2009 1:00 am

bitte noch abstammung ^^ hab ich auch bei der CHablone dazu editiert

~Tim Vi Britanie~
Admin

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 14.01.09

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
1000/1000  (1000/1000)
Energie:
100/100  (100/100)
Ausdauer:
100/100  (100/100)

Benutzerprofil anzeigen http://codegeass.users-board.com

Nach oben Nach unten

Re: Shiraishi Shigeru

Beitrag  Shiraishi Shigeru am Mo Jan 26, 2009 4:40 pm

Jop, ich werde die Bewerbung eh noch mal überarbeiten müssen^^

-hab
avatar
Shiraishi Shigeru
Admin

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 21.01.09
Alter : 26

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
1000/1000  (1000/1000)
Energie:
900/900  (900/900)
Ausdauer:
100/100  (100/100)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Shiraishi Shigeru

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten